Abenteuerreisen


Rumänien mit einem so unterschiedlichen Relief, bietet uns die perfekte Kulisse für eine abenteuerliche Reise, die Natur zu entdecken.

Unser junges Team bietet eine Vielzahl von Touren für begeisterte Naturfreunde die ein bisschen Abenteuer in der Mitte der Natur, Trekking in den Karpaten und Kanutouren durch das Donau-Delta erleben möchten.
Hier sind einige Aktive Touren.

Fagaras Gebirge und Donau Delta Trekking und Kanoe in Rumänien – 8 Tags

Fagaras Gebirge und Donau Delta Trekking und Kanoe in Rumänien

Tag: 1
Ankunft zu Henri Coanda Flughaffen in Bucharest. Nach der Begegnung, fährt die Gruppe nach Balea See (2044 m). Hier gibt es Balea Lac Hütte, am Strand dieses Gebirgssee. Abendessen und Übernachtung in Balea Lac Hütte. Fagaras Gebirge sind die höchste Teil der Südkarpaten und gleichzeitig die höchste Gebirge Rumäniens (über 2500m). Fagaras Gebirge hat ein eigenes Charakter zwischen die Rumänischen Karpaten: Ein Hochkamm von cca 70 km lang von Ost nach West, mit Gletscherspuren wie Gletschertal und seen, Morenen, Wasserfalle, scharfe Gipfeln u.v.a.

Tag: 2
Nach dem Frühstuck werden sie die östliche Seite von Balea Tal erforschen. Capra See, Vanatoarea lui Buteanu Gipfel, Vaiuga Tal sind die bedeutendste Punkte dieses Tages. Hier konnen sie die Hochgebirgswiesen bewundern, mit spezielles Flora: Dryas octopetala, Rhodondedron kotschy, Primula minima etc, und Fauna: Rupicapra rupicapra carpatica, Marmota marmota, Aquila chrysaetos, Prunela collaris etc. Abendessen und Übernachtung in Balea Lac Hütte.

Tag: 3
Nach dem Frühstuck zusammen mit dem Reiseleiter beginnt die Reise nach Westen, entlang des Kammes bis zum Negoiu Spitze (2535m). Schwerpunkte des Tages wird Caltun See und Tal sein. Nach einen schwiriege Steig können sie vom Negoiu Spitze einer der schönste Landschaft Rumäniens sehen. Am Abend wir kommen zurrück für das letzte Nacht im Balea Lac Hütte.

Tag: 4
Am Morgen, lassen wir die Karpathen hinten und wir fahren nach Donau Delta. Auf dem Weg, besuchen wir die Schlammvulkane neben Buzau. Das ist ein geologisches Reservat, interesant von Landschaft Aussichtspunkt und auch eine sehr gute Gelegenheit für Fotos. Abendessen und Übernachtung in Tulcea auf Hotelbot Ibis****.

Tag: 5, 6, 7
Nach dem Frühstuck fahren wir ins Delta mit einen Motorbot cca 1stunde. Hier beginnen wir auf Kanal Mila 35 unsere Kanoe Reisen. In Donau Delta explorieren wir Sireasa Kanal, Nebunu See, Fortuna See, Mila 23 Dorf, Magearu Kanal und Letea Dorf. Letzte, festliche Abendessen mit traditionelles Musik auf Hotelbot Ibis****.

Tag: 8
Transfer zum Flughaffen in Bukarest.

Fagaras & Piatra Craiului Gebirge Trekking Tour – 7 Tags

Fagaras & Piatra Craiului Gebirge Trekking Tour

Tag: 1
Ankunft im Henri Coanda Flughafen (Bukarest). Transfer ins Fagaras-Gebirge in die Paltinu Hütte (2044 m), Abendessen und Übernachtung. Das Fagaras –Gebirge liegt in der Gebirgsgruppe der Südkarpaten , die höchsten Berge in Rumänien (rund 2500 m). Sie kennzeichnen sich durch unterschiedliche Merkmale: der Bergkamm ist nach Ost-West orientiert, mit einen gut definierten Gletscherrelief (Urstromtäler, Bergkessel mit Gletscherseen, schroffe Bergkämme, Schwellen mit Wasserfällen usw.), interessante Zwischenstromländer und einzigartige Gipfel.

Tag: 2
Nach dem Frühstück folgt eine leichte Wanderung Richtung Ost Capra-Tal und besteigen den Gipfel Vanatoarea lui Buteanu (2507 m). Heute werden wir die wunderschönen Bergwiesen mit spezifischer Flora (Dryas octopetala, Rhodonendron kotschy usw) und Fauna (chamoix – Rupicapra rupicapra carpatica- Marmota marmota, Steinadler) bewundern. Der Rückweg folgt auf einer anderen Route entlang einem ziemlich steilen Berghang. Lunchpaket. Abendessen in der Hütte und Übernachtung.

Tag: 3
Nach dem Frühstück fahren wir um 8 Uhr Richtung Westen. Wir erreichen den Gletschersee Caltun wo wir unsere Lunchpakete genießen. Bei schönem Wetter können wir den zweitgrößten Gipfel – Negoiu (2535 m) besteigen. Diese letzte Gipfelbesteigung ist sehr herausfordernd aber führt zu schönen Aussichtspunkten, die den Aufstieg belohnen. Dieser Tag ist ziemlich herausfordernd aber wir haben die Gelegenheit die Gletscherlandschaft zu erkunden und zu bewundern. Rückweg auf derselben Route, Übernachtung in der Hütte.

Tag: 4
Wir verabschieden uns von den Karpaten und fahren Richtung Donaudelta. Stopp in Berca neben Buzau, damit wir die Schlammvulkane, ein Naturphänomen, einzigartig in Europa, bewundern. Dies ist ein sehr interessanter Ort, ähnlich einer Mondlandschaft mit sonderbaren Pflanzen. Abendessen und Übernachtung in Tulcea an Bord des schwimmenden Hotels.

Tag: 5
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Motorboot auf den Kanälen Tulcea und 35 wo wir unsere Kanus nehmen. Danach Richtung: Sireasa Kanal, Nebunu See, Baclanesti See, Furtuna See. Zelten im Furtuna Gebiet mit Lagerfeuer und Grill. Dasselbe Motorboot wird unser Gepäck am Camping-Platz bringen.

Tag: 6
Unsere Kanufahrt bringt uns Richtung Olguta, Mila 23 und Crisan Kanälen wo wir zelten oder in einen lokalen Gasthaus übernachten. Traditionelles Abendessen (Fisch).

Tag: 7
Heute fahren wir mit dem Motorboot nach Tulcea Richtung: Crisan, Litcov und Nufaru wo wir unser Bus treffen. Lunch-Picknick und danach Richtung Murighiol, Plopu, Sarinasuf und Tulcea. Festliches Abendessen und Übernachtung im 3 * Hotel in Tulcea.

Tag: 8
Transfer zum Flughafen.

Donau Delta Erkundung mit Rad & Boot - 8 Tags

Donau Delta Erkundung mit Rad & Boot

Tag 1: Ankunft in Bukarest. Transfer nach Tulcea ins Donaudelta (ca. 4 Stunden). Einschiffung, Abendessen und Übernachtung.

Tag 2: Nufaru – Sfantu Gheorghe (ca. 30 km)
Entlang des südlichsten Arms der Donau durch das Naturschutzgebiet der Bestepe Hügel. Vom kleinen Fischerdorf Murighiol tauchen wir mit dem Boot in einen Labyrinth von Kanälen, schwimmenden Inseln und dichtem Wald ein. Erleben Sie Wildnis pur! Übernachtung an Bord des schwimmenden Hotels.

Tag 3: Reise zum Kilometer “0” (ca. 20 km)
Ein holpriger Schotterweg – auf die rechte Seite die unendliche Weite des Schwarzen Meeres, auf die linke Seite die saftig grüne Schilf- und Sumpflandschaft. In der Einsamkeit der Donaudelta sind Reiher und Kormoranen unsere ständigen Begleiter. Kilometer ” 0″ bei Sulina : die Donau hat ihr Ziel am Leuchtturm erreicht und vereint sich mit dem Salz des Meeres. Übernachtung an Bord des schwimmenden Hotels.

Tag 4: Golf von Musura – Crisan (ca. 20 km)
Radtour entlang des Vogelparadieses Musura – Bucht ins malerische Dorf Letea. Die Häuser sind aus Schilf und Lehm gebaut, liebevoll blau bemalt, alles umhüllt von einer beschaulichen Stille. In der Nähe des Dorfes, auf einer Sandbank gelegen, bewundern wir ein tropischer Urwald mit Schlingpflanzen und Lianen. Mit dem Boot erreichen wir das Fischerdorf Crisan. Übernachtung an Bord des schwimmenden Hotels.

Tag 5: Fauna und Flora des Donaudeltas (Ruhetag)
Während der Bootsfahrt durch die verzweigte Kanäle, vorbei an kleinen Fischerdörfer erleben wir intensiv die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des UNESCO-Weltkulturerbes Donaudelta . Am Nachmittag kehren wir aus einer wunderbaren Traumwelt zurück ins pulsierende Stadtleben von Tulcea. Übernachtung an Bord des schwimmenden Hotels.

Tag 6: Klöster der Dobrudscha (ca. 27-34 km )
Rundfahrt durch die hügelige Landschaft zum Nonnenkloster Celic Dere, dem größten Kloster der Dobrudscha. Das romantische Kloster von Saon mit seiner unverwechselbaren Windmühle liegt ganz idyllisch inmitten von Weingärten direkt am Donauufer. Von einer Hügelkette genießen Sie ein himmlischer Ausblick auf das saftig grüne Überschwemmungsgebiet direkt an der Grenze zur Ukraine. Transfer zurück nach Tulcea. Übernachtung im Ibis Gasthaus 4 *

Tag 7: Lagunentour zum Kap Dolosman (ca. 30-45 km )
Mit dem Bus zum türkisch besiedelten Dorf Babadag und von dort aus mit dem Fahrrad vorbei an Bienenfresser Nistplätzen. Besuch der mittelalterlichen Festung von Enisala, die hoch über die Donau thront und von der wir einen fantastischen Ausblick auf die Razim Lagune genießen! Das Naturschutzgebiet von Kap Dolosman mit den griechisch-römischen Ausgrabungen von Argamum trennt die Deltaseen Golovita und Razim . Übernachtung im Ibis Gasthaus 4 *.

Tag 8: Transfer Tulcea – Bukarest
Nach dem Frühstück Bustransfer nach Bukarest.

Natur und Kultur in Siebenburgen - mit Rad - 8 Tags

Natur und Kultur in Siebenburgen – mit Rad

Erkunden Sie Siebenbürgens Natur- und Kulturlandschaften, ein sagenhaftes Gebiet voller Geschichte und Tradition. Diese 8-tägige Tour führt Sie durch historische Dörfer, mittelalterliche Kirchenburgen, herrliche Wiesen und Wälder – Heimat vieler Arten von Insekten, Vögel, Reptilien und Tiere. Entdecken Sie mit uns diese wunderschöne siebenbürgische Welt!

Tag: 1
Bustransfer von Bukarest (Otopeni Flughafen) nach Sighişoara. Zimmerbezug und Abendessen in der zentral gelegenen Pension Casa Săsească.

Tag: 2 (36 km mit dem Fahrrad):
Bustransfer nach Saroş pe Târnave mit einem kurzen Stop in Dumbrăveni. Weiter geht es mit dem Fahrrad durch schöne Blumenwiesen bis Biertan, wo wir die Kirchenburg besichtigen. Diese Kirchenburg wurde 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Weiterhin geht es durch Dörfer und Wälder bis wir Moşna -ein typisch sächsisches Dorf, erreichen. Hier genießt man ein traditionelles Mittagessen. Danach radeln wir bis Mediaş – unser letztes Fahrtziel für heute. Transfer nach Sighişoara. Abendessen und Zimmerbezug in der Pension Casa Săsească.

Tag: 3 (ca. 20 km mit dem Fahrrad):
Die erste Hälfte des Tages radeln wir entlang des Breite Plateaus, wo wir die Gelegenheit haben die Vielfalt der Natur, Pflanzen und Schmetterlinge zu genießen. Ein Picknick ist auch willkommen. Die zweite Hälfte des Tages verbringen wir in Sighişoara wo wir eine der beeindruckendsten mittelalterlichen Festungen (UNESCO Weltkulturerbe) besichtigen. Abendessen und Zimmerbezug in der Pension Casa Săsească.

Tag: 4 (35 km mit dem Fahrrad):
Bustransfer nach Agnita, wo wir die mittelalterliche Kirchenburg erkunden danach radeln wir durch den Hârtibaciului Plateau nach Hosman. Genießen Sie Rumäniens geografisches Zentrum mit wunderbaren Landschaften, wo Natur und Mensch noch zusammenleben. Bewaldete Hügeln, Wiesen mit einer Variation von Schmetterlingen, sächsiche Dörfer, Kirchenburgen werden uns auf dem Weg begleiten. Das Hârtibaciului Plateau ist Teil des europäischen NATURA–2000–Schutzgebietnetzes entsprechend der Richtlinie 79/409/EWG , bekannt durch die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten. Bustransfer nach Cisnădioara in der Pension Belvedere . Abendessen und Zimmerbezug.

Tag: 5 (25 km mit dem Fahrrad):
Nach dem Frühstück besichtigen wir das Dorfmuseum (ein Freilichtmuseum mit traditionellen Häusern aus Siebenbürgen). Von hier aus radeln wir Richtung Cindrel Gebirge, Route Poplaca-Sibiel, wo wir eine Schmiede besichtigen und ebenfalls die Eisenproduktion erleben. Abendessen und Zimmerbezug in Cisnădioara.

Tag: 6 (20 km mit dem Fahrrad):
Nach dem Frühstück radeln wir von Cisnădioara nach Răşinari Kloster, durch den Dumbrava Wald auf eine ungepflasterte Fahrradstrecke nach Sibiu. Bei einem geführten Stadtrundgang erkunden wir Sibiu – die europäische Kulturhaupstadt 2007. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Bustransfer nach Cisnădioara.

Tag: 7 (40 km mit dem Fahrrad):
Frühstück und Transfer nach Cârţişoara. Erkundung des Zisterzienserklosters Cârţa und danach radeln wir durch die Făgăraş Tiefebene. Wunderbare Ausblicke mit kleinen Dörfern – auf einer Seite die Karpaten (Fogarascher Gebirgsmassiven) auf der anderen Seite das siebenbürgische Plateau. In Lisa besichtigen wir eine alte Wassermühle, die weiterhin funktionsfähig ist. Spät Nachmittag werden wir tief in den Wald bis zu einem Bär-Beobachtungsplatz gehen. Bustransfer nach Cisnădioara.

Tag: 8
Transfer zum Flughafen Bukarest.

Bitte beachten Sie:
Diese Tour richtet sich ganz speziell an Naturliebhaber. Sie müssen kein geübter Sportler sein, um an dieser Tour teilzunehmen, aber ein bisschen Bike-Erfahrung und Ausdauer ist notwendig. Die meisten Tage werden Sie entlang wenig befahrenen gepflasterten Landstraßen aber auch auf Erdwege radeln.


Copyright © Atu Travel 2018.